Vereinschronik

Der Reiterverein Langenhagen e.V. wurde im Jahr 1971 gegründet.

 

Momentan zählt der Verein 105 Mitglieder.

RVL in der Presse

2019

Stadtmeisterschaften beim RV Langenhagen

 

Am Sonntag den 27.10. richtete der  RVL (Reiterverein Langenhagen) die Langenhagener Stadtmeisterschaft im Reiten aus. Mit über 300 Nennungen wurde das Turnier gut  Angenommen. Zusätzlich zu den Mitgliedern der Langenhagener Reitvereine beteiligten sich eine Vielzahl an Gastreitern aus der Region. Insgesamt freuten sich die Veranstalter Rainer Bode und Sabine Lorenz über eine gelungene Veranstaltung mit einem breiten Leistungsniveau, dass von Wettbewerben für Kinder und Jugendliche bis hin zu Prüfungen der Klasse L in Dressur und Springen reichte. Über 50 Nachwuchsreiter stellten mit ihren Ponys und Pferden ihr Können unter Beweis. Die spannendste Prüfung war das L-Zeitspringen auf dem großen Springplatz. Viele ehrenamtlichen Helfer haben die Organisatoren bei der Durchführung der Prüfungen und der Verpflegung der Teilnehmer und Gäste unterstützt und zu einem gelungenen Tuniertag beigetragen.

Die besten Ergebnisse der Starter der jeweiligen Langenhagener Reitvereine wurden für den Vereinscup zusammengezählt. Den Vereinscup gewann der VfV Langenhagen e.V. ganz knapp vor den Gastgebern. Für die Stadtmeisterschaften wurden die Einzelleistungen der Reiterinnen der Langenhagener Reitvereine zusammengezählt. Bei den Junioren die Prüfungen der Kl. E+A, bei den jungen Reitern Kl. A+A und bei den Reitern Kl. A+L.

Wir gratulieren herzlich den diesjährigen Stadtmeisterinnen.

 

Junioren Dressur

Gold: Lucia Surburg-Trümper (RFV Engelbostel, 14,30)

Silber: Klara Fünd (VfV Langenhagen, 14,00)

Bronze: Laura Fox (RFV Engelbostel, 10,70)

 

Junioren Springen

Gold: Emely Hapke (VfV Langenhagen, 15,30)

Silber: Emilia Jacobs (RFV Engelbostel, 13,50)

 

Junge Reiter Dressur

Gold: Sofia Nicolaido (RFVoV Hubertus, 14,50)

Silber: Kim Leoni Hamann (RFV Engelbostel, 13,10)

 

Junge Reiter Springen

Gold: Jane Künnecke (RFV Engelbostel)

Silber: Maya Grotzke (RPV Kananohe)

 

Reiter Dressur

Gold: Tatjana Nebe (RV Langenhagen, 15,80)

Silber: Larissa Lange (RV Langenhagen, 13,60)

Bronze: 3) Gabriela Wätjen (RFV Engelbostel, 13,50)

 

Reiter Springen

Gold: Saskia Münkel (VfV Langenhagen)

Silber: Christine Münkel (VfV Langenhagen)

Bronze: Tanja Rinck (RFV Engelbostel)

Jahreshauptversammlung 2019

40. Jähriges Vorstandsjubiläum

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr für Rainer Bode, den 1. Vorsitzenden des Reitervereins Langenhagen. Er blickt auf ein langjähriges Engagement in seinem Verein zurück und gestaltet diesen seit nun 40 Jahren im Vorstand aktiv mit, davon 26 Jahre als 1. Vorsitzender. Bereits 1979 wurde er zum 2. Vorsitzenden ernannt. Seine besondere Leidenschaft galt in dieser Zeit der Organisation und Durchführung von Reit- und Springturnieren, zum Teil mit Bezirksmeisterschaften, auf dem Vereinsgelände. Viele Jahre hat er gemeinsam mit Horst Deppe den Verein geführt bis dieser 1993 nach 22 Jahren sein Amt des 1. Vorsitzenden an Rainer Bode übergab.

Danach prägten auch besonders bauliche Veränderungen des Vereinsgeländes seine Arbeit. So wurden neue Dressurvierecke im Außenbereich und ein Sandspringplatz angelegt, sowie Remisen zur Lagerung von Material und Sprüngen gebaut. Diese vielfältige Anlage nutzen die Mitglieder des Vereins gerne und sie lockt auch externe Reiter zu Lehrgängen und Trainingszwecken an. Auch ein neuer Vereinsstall, der große Investitionen für den Verein und seine Mitglieder bedeutete, wurde 1993 eingeweiht. Die Mitglieder bedankten sich bei Rainer Bode durch die Würdigung seines Engagements und einem Präsent für seine langjährige Vorstandsarbeit.

Die Vorstandswahlen der Mitgliederversammlung ergaben geringe Veränderungen. Rainer Bode bleibt für weitere zwei Jahre 1. Vorsitzender und Wiebke Laurie 2. Vorsitzende. Beim Sportwart Springen wurden die Verantwortlichkeiten getauscht, sodass Larissa Lange jetzt durch Laura Fricke vertreten wird. Neu in den Vorstand wurde Robin Tegtmeier als Vertretung für den Platz- und Hallenwart gewählt.

Sommerfest mit Reiterralley

Dieses Jahr erwartete die Jugendlichen und Erwachsenen beim Sommerfest des Reiterverein Langenhangen eine spaßige Reiterralley. Sie konnten ihr reiterliches Können bei vielen verschiedenen Geschicklichkeitsaufgaben auf dem Vereinsgelände beweisen. Unter anderem stellte das Besenhockey vom Pferd aus die Reiter vor besondere Herausforderungen.

Für jede bewältigte Aufgabe haben die Stationsleiter Punkte vergeben. Die Gesamtwertung gewann Alina  Gärtner mit Lonka. Den 2. Platz erlangte Petra Klingenberg auf Andorra und den 3. Platz Carmen Mucha auf Eros. Insgesamt gingen 9 Pferd und Reiter Teams an den Start.

Für die weiteren Mitglieder wurde am Abend die Grillkohle angezündet. Viele selbstgemachte Speisen und Grillgut ließen keine Wünsche offen. So konnten die Gäste das gute Wetter bei einem gemütlichen Beisammensein genießen.

Western meets Galopp

Am großen Pfingstmontag-Renntag auf der Galopprennbahn Neue Bult in Langenhagen gab es erstmalig in Kooperation mit dem Hannoverschen Rennverein und der EWU Niedersachsen eine Vorführung der Westerndisziplinen.
Die Vorstellung fand zweimal im Laufe des Renntages statt und wurde von Peter Holst hervorragend für das Rennbahnpublikum moderiert.
Vertreten waren, stellvertretend für die Rassevielfalt in der EWU, zwei Quarter Horses, ein Tinker, ein Fjord-Pferd, ein Haflinger und ein Englisches Vollblut. Letzteres ist auch die Rasse, die für die dort stattfindenden Galopprennen eingesetzt wird, aber durchaus auch in anderen Disziplinen des Pferdesport nach einer Rennkarriere einsetzbar ist.
Die Teilnehmer Jasmin Andersdotter, Nele Rumpfkeil, Jennifer Tadje, Lisa Woiki, Julia Jäckel und Hillit Torres-Wengemuth (RVL) zeigten mit ihren Pferden Elemente aus den Disziplinen Trail, Ranch Riding, Horse and Dog Trail, Western Horsemanship und der Western Riding.
Es gab sehr viel Beifall vom Publikum für eine rundum gelungene Veranstaltung.                                                                             (Text und Bild: EWU)

Springlehrgang mit Andreas Weiser

2018

Reiterflohmarkt 28.10.2018

Auch in diesem Herbst findet wieder unser beliebter Reiterflohmarkt statt. Am Sonntag, den 28. Oktober 2018 finden Sie in der Reithalle des RV Langenhagen, Walsroder Str. 179, von 11-14 Uhr alles rund um Pferd und Reiter. An den Ständen kann wetterunabhängig gestöbert werden. Außerdem lädt die Kaffeestube unsere Gäste zu einer Pause ein. Ausreichend Parkplätze befinden sich hinter der Reithalle.

Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Großes Pfingstturnier beim RVL

 

Der Reiterverein Langenhagen veranstaltet vom 19.05. - 20.05.18 ein Turnier auf dem eigenen Gelände (Walsroderstr. 179). Dazu laden wir herzlich Besucher ein sich an zwei Tagen einen Einblick in den Pferdesport zu verschaffen. An beiden Tagen wird ein vielfältiges Programm im Dressur- und Springreiten zeitgleich auf unterschiedlichen Plätzen gebotenen.

Am Samstagnachmittag stellen sich Pferde und Reiter den schwierigen Lektionen der L-Dressur und auf dem Springplatz sind Springen der Kl. A und E zu sehen. Besondere Spannung verspricht dort der Mannschaftswettbewerb, in dem Teams der verschiedenen Vereine gegeneinander antreten.

Am Sonntagvormittag gibt es weitere L-Dressuren zu sehen. Ab Mittag finden die Prüfungen für die Kinder und jungen Reiter statt, die ihre liebevoll zurechtgemacht Ponys und Pferde präsentieren. Sie freuen sich auf ein engagiertes Publikum, dass sie bei ihren sportlichen Leistungen unterstützt. Am Nachmittag sind die anspruchsvollen L-Springen zu bestaunen.

Ein besonderes Highlight am Sonntag ist der Jump & Dog Wettbewerb, bei dem ein Team aus Pferd und Reiter, sowie Hund und Hundeführer einen Hindernisparcours überwinden müssen. Gewertet wird die gemeinsam erreichte Zeit, sowie die Fehlerpunkte. Hier ist also ein turbulenter und spannender Wettkampf zu erwarten!

2017

Springlehrgang: Techniktraining fürs Parcoursspringen

Andreas Weiser erteilte beim RVL erneut einen Lehrgang zum konkreten Training des Parcoursreitens  für die Turniersaison. Der Lehrgang wurde nicht nur für die eigenen Vereinsmitglieder von Martina Otto organisiert, sondern lockte auch viele Reiter aus anderen Vereinen zum RVL. Andreas Weiser bereitet seine Teilnehmer sehr ernsthaft und genau auf die Parcoursritte vor. Er stellte jedem Reiter technisch anspruchsvolle Aufgaben mit schweren Linienführungen im Parcours. Zudem bot die Ausstattung des RVL den Reitern abwechslungsreiche Sprünge, sodass die Pferde andere Sprünge kennenlernen konnten. Der große Springplatz bietet ideale Turnierbedingungen und ermöglicht somit ein ideales Training für die laufende Turniersaison. Der Verein verabschiedet sich mit diesem Lehrgang von seinem Sportwart Springen Martina Otto, die in den letzten Jahren viele schöne und gut organisierte Lehrgänge möglich gemacht hat.

WBO-Turnier beim RFVoV Hubertus

RVL erfolgreich zu Gast beim RFVoV Hubertus

Am vergangenen Wochenende fand beim RFVoV Hubertus ein sehr liebevoll geplanter und schöner Reitertag nach WBO statt. Das WBO Turnier bei unserem Nachbarverein war für unsere Reiter ein guter Einstieg in die neue Turniersaison. Besonders für die Nachwuchsreiter war es eine gute Möglichkeit erste Turniererfahrungen zu sammeln. Diese Chance haben dieses Mal viele Teilnehmer des RVL wahrgenommen. Beim Wettbewerb zur Bodenarbeit belegte Sarah Rowbotham mit Antaris den 1. Platz und Hillit Wengemuth mit Belle Le Beau den 2. Platz. Im Wettbewerb "Sicher an den Hilfen" siegte Giulia Pendsa mit Goldenen Djego. Den 2. Platz belegte Sarah Rowbotham mit Antaris und den 3. Platz Angelina Barbec mit Hesina. In der E-Dressur erreichte Giulia Pendsa mit Goldenen Djego den 5. Platz. In der A-Dressur erritt Jennifer Lorenz mit Picus den 3. Platz. Wir freuen uns sehr über dieses erfolgreiche Ergebnis für unseren Verein.

Faschingsreiten

Das Faschingsreiten ist eine schöne Tradition des Reitervereins. Es gibt den Jugendlichen und Erwachsenen eine gute Gelegenheit sich und die Pferde herauszuputzen. Mit viel Mühe sind auch dieses Jahr wieder tolle Kostüme entstanden, die in einem Kostümwettbewerb gegeneinander angetreten sind. Den 1. Platz erreichte Angelina Barbec mit Hesina als Pippi Langstrumpf. Den 2. Platz erhielt Giulia Pendsa mit Goldenen Djego dem Weihnachtspferd. Den 3. Platz belegte Martyna Wisniewska mit Vermont als Minni Maus. Zusätzlich zu den Kostümen gab es für die Zuschauer verschiedene Reiterspiele zu bestaunen, wie Ringestechen und Tonnenreiten. Auf der anschließenden Faschingsparty feierten die Vereinsmitglieder bis spät in die Nacht.

2016

Special Olympics vom 06.-10.06.2016 in Hannover

Nandero (RVL) startet als Leihpferd für Menschen mit geistiger Behinderung

Vom 6.-10.6. fanden in Hannover die Special Olympics statt. Dies ist die weltweit größte, vom Internationalen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Auf dem Gelände des Reitervereins Hannover fanden die Wettbewerbe im Reiten und Voltigieren statt.

Über den PSV Hannover wurden dringend Leihpferde für die Athleten gesucht werden, da viele Teilnehmer kein eigenes Pferd besitzen, bzw. die Anfahrt teilweise durch ganz Deutschland mit Pferd zu weit wäre. Nach einem Telefonat mit den Organisatoren stand schnell fest, dass Nandero als Leihpferd zur Verfügung gestellt wird.

Am Montag konnten die Athleten die Leihpferde ausprobieren. Nandero wurde von drei Reiterinnen in unterschiedlichen Levels ausprobiert und alle drei Teilnehmerinnen und Trainer waren sehr zufrieden.

Am Dienstag erfolgte die Klassifizierung in den einzelnen Levels.

Level A beinhaltet Lektionen im Schritt, Trab und Galopp, Level B im Schritt und Trab und Level C im Schritt. Je nach dem Grad der Behinderung starten die Athleten im jeweils möglichen Level. Innerhalb der Levels werden die Teilnehmer in verschiedene Leistungsgruppen unterteilt.

Alle drei Reiterinnen kamen so gut mit Nandero zurecht, dass sie in die leistungsstärkste Gruppe eingeteilt wurden, in der auch viele Reiter mit eigenem Pferd waren.

Von Mittwoch bis Freitag fanden dann die Prüfungen statt. Obwohl die Reiterinnen Juliane, Tina und Andrea Nandero vorher nur zweimal geritten haben, konnten sie bei sechs Starts 5 Medaillen und eine Platzierung erreichen. Juliane Dietrich aus Leipzig erritt Gold in der Dressur Level B und im Reiterwettbewerb Level B Silber. Im Geschicklichkeitswettbewerb gab es die Bronzemedaille für das Paar.

Tina Engelhardt aus Kiel erhielt die Silbermedaille in der Dressur Level C und im Geschicklichkeitsreiten Level C .

Andrea Sperlich aus Ahrensburg wurde 6. in der Dressur Level A und erhielt im Geschicklichkeitswettbewerb Level A die Bronzemedaille.

Es war eine unglaublich gute Stimmung während der gesamten Veranstaltung. Kein böses Wort, kein Rumgezicke. Jeder Teilnehmer freute sich während der sehr emotionalen Siegerehrung für die anderen.

Zum Abschluß bekam Nandero noch eine Teilnehmerschärpe. Auch wenn die Woche sehr anstrengend war, so war es doch eine fantastische Erfahrung, die Woche mit so tollen Menschen verbringen zu dürfen.

Springlehrgang im Mai

Das schöne Maiwetter lockt auch die Springreiter des RVL wieder auf die Außenanlage des Vereins. Beste Bedingungen also für den ersten Springlehrgang der Saison. Andreas Weiser trainierte am Wochenende 18 Teilnehmer aus verschiedenen Leistungsgruppen vom Einsteiger bis zum M-Niveau. Auch eine Jungpferdegruppe am Beginn ihrer Springausbildung war dabei. Martina Otto organisierte den Lehrgang und lud neben den eigenen Vereinsmitgliedern auch externe Reiter ein. Somit sind wieder einige Teilnehmer aus der Umgebung angereist. Auf dem großen Springplatz wurde ein sehr abwechslungsreicher Parcours aus Stangensprüngen, Hindernissen mit Unterbauten und Geländehindernissen zur Verfügung gestellt. Andreas Weiser hat individuelle Übungsaufgaben an den jeweiligen Leistungsstand angepasst und ging besonders auf Probleme von Pferd und Reiter im Parcours ein. Der Verein konnte sich über viele Zuschauer freuen, die Natur, Sport und gutes Wetter genießen konnten. Es gab aber nicht nur spannende Parcoursritte zu sehen, sondern es wurde auch für eine gute Verpflegung gesorgt. Dank der fleißigen Vereinsmitglieder konnten Salat, gegrillte Würstchen, Kaffee und Kuchen genossen werden.

Neue Vereinskleidung

Zum Start in die Turniersaison erstrahlt der RVL in neuen Farben.  Das Engagement von Bianca Pfarr konnte der Reiterverein Langenhagen neue Vereinskleidung für seine Mitglieder in Auftrag geben. Zur Auswahl standen Jacken und Pulloverjacken bedruckt mit dem Vereinslogo. Mit ihren hellgrünen Jacken werden die Reiterinnen des RVL auf jedem Turnierplatz auffallen.

Freundliche Überstützung bei der Finanzierung der neunen Vereinskleidung erhielt der RVL durch die Concordia Versicherungen. Besonderer Dank gilt vor allem Marc-Oliver Lingies und Christoph Ensinger aus dem Versicherungsteam-Isernhagen, Hannoversche Str. 24, 30916 Isernhagen.

Gelassenheits-Trail

Zu einem harmonischen Umgang mit dem eigenen Pferd gehört viel mehr als nur das Reiten an sich. Vertrauen und Ruhe bilden eine beständige Basis für die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter und verbessern die Gelassenheit des Pferdes. Dieses trainierten die Mitglieder des RVL in den letzten Wochen fleißig. An mehreren Wochenenden verwandelte sich die Reithalle in einen Übungsparcours für das Gelassenheitstraining. Die erlernten Fähigkeiten konnten die Teilnehmer am letzten Wochenende bei einem kleinen Turnier im Sinne der im Westernreiten üblichen Prüfung des Trails unter Beweis stellen. Die Prüfung war in zwei Teilprüfungen unterteilt, sodass der Trail geritten, oder das Pferd geführt werden konnte. Der Verein freute sich über eine rege Teilnahme mit 17 Paaren, die an den Start gingen. In dem Trail mussten Pferd und Mensch gemeinsam neun Übungen in einer festgelegten Reihenfolge absolvieren. So z.B. ein Tor öffnen, durchqueren und schließen. Das klingt zunächst nicht sehr schwer, wenn man jedoch sich selbst und sein Pferd koordinieren muss, ohne dabei das Tor loszulassen, ist das auf einmal doch nicht mehr so einfach. Im Sidepass über eine am Boden liegende Stange zu gehen, klappte noch bei wenigen fehlerfrei. Durch einen für die Pferde sehr gruseligen Bogen mit herabhängendem Flatterband zu gehen schon viel besser. Die Koordination von Pferd und Mensch ist besonders gefordert, wenn man rückwärts durch einen Engpass und durch Pylonen gehen muss, ohne etwas umzuwerfen. Zum Schluss musste noch gemeinsam eine kleine Brücke überquert werden.

In der Teilkategorie Reiten gewann Hillit Torres-Wengemuth mit Belle Le Beau, gefolgt von Sarah Rowbotham auf Antaris und Jil Kraushaar auf Rinaldo. In der Teilkategorie Führen gewann Laura Fricke mit Francesco, gefolgt von Laura Toben mit Dori und Sabine Lorenz mit Picus.

Hillit mit Belle Le Beau gewinnt die gerittene Prüfung des Gelassenheits-Trails

Großer Reiterflohmarkt

2015

Weihnachtsreiten beim RVL

Einmal im Jahr lädt der Reiterverein Langenhagen interessierte Besucher zum gemütlichen Beisammensein in der Adventszeit auf das Vereinsgelände ein. Besonders für die Kinder wird ein vielfältiges Programm geboten. Die Vereinsmittglieder geben sich viel Mühe mit ihren Pferden Reitvorführungen einzuüben und vor den pferdebegeisterten Gästen zu präsentieren. In diesem Jahr gab es eine Szene des Märchens Aschenbrödel von Alexandra auf Linus und Natascha mit High Polodi zu bestaunen. Die Weihnachtsquadrille der fortgeschrittenen Reiter präsentierten Laura auf Schubani, Bianca auf Hesina, Sofia auf Flintenstein und Lisann auf Capassier. Die jüngste Teilnehmerin Giulia zeigte auf unserem Schulpferd Linus zunächst an der Longe, dann beim freien Reiten, ihr Können. Außerdem wurde die Geschichte von Rudolph the red nosed reindeer von Ida auf Hesina vorgeführt. Dazu wurde Hesina als Rentier verkleidet und zeigte mit ihrem Geweih und rot blinkender Nase, dass sie sich von nichts aus der Ruhe bringen lässt. Im Anschluss kam der Weihnachtsmann unterstützt von seinem Engel. Lisa als Engel präsentierte eine Springvorführung mit ihrem Pferd Kibia über weihnachtliche Hindernisse, indem sie z.B. über Geschenke sprang. Natürlich durften die Geschenke für die kleinen Besucher nicht fehlen, die im Anschluss an ein gemeinsames Singen vom Weihnachtsmann verschenkt wurden.

Weihnachtsmann und Engel verteilen Geschenke an die kleinen Gäste und Reiter

Stadtmeisterschaft beim RVL

Der Reiterverein Langenhagen freute sich sehr Gastgeber der diesjährigen Stadtmeisterschaften im Reiten sein zu dürfen. Am vergangenen Sonntag könnte sich der Verein und die Teilnehmer über viele Zuschauer freuen, die bei sonnigem Wetter die Leistungsprüfungen verfolgten. Besonders stolz konnten die kleinen Reiterinnen und Reiter sein, die ihr Können in den Nachwuchsprüfungen unter Beweis stellten. So siegte z.B. Johannes Rodt im Springreiterwettbewerb vor seinem Bruder Lukas Rodt. Der Verein hat in das Turnier eine eigene Vereinsmeisterschaft integriert. Dabei wurde eine Staffelung nach Leistungsklassen vorgenommen. In der Dressur in der LK 0 siegte Ida Grünjes. In der LK 6 belegte Sofia Krzysztof den 1. Platz. In der LK 5 gewann Nadja Sievers auf Dublin Lights. Beim Springen siegte Larissa Lange auf Capassier H in der LK 6. Die Ehrung der Stadtmeister wurde von Bürgermeister Mirko Heuer, den Vertretern des Sportringes Langenhagen e.V. Heite Stünkel und Marcel Neure , dem 1. Vorsitzenden des RVL Rainer Bode und der 2. Vorsitzenden Monika Wendt vorgenommen. Die Verantwortlichen lobten das besondere Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer des Veranstalters, durch die dieses Turnier erst möglich geworden sei. Bei den Stadtmeisterschaften ist eine Staffelung nach Altersklassen der Teilnehmer festgelegt. In der Dressur bei den Junioren erreichte den 1. Platz Frauke Drinkuth auf Pinkabelle vom Verein für Vielseitigkeitsreiterei, den 2. Platz Kim Leoni Hamann auf Royell vom RFV Engelbostel und den 3. Platz Nadja Siever auf Dublin Lights vom RV Langenhagen. Beim Springen der Junioren siegte Marleen Kahl auf Royality vom RFVoV Hubertus Langenhagen. Bei den Jungen Reitern gewann in der Dressur Sarah-Josefin Fischer auf Fiorello vom VfV. Im Springen siegte Larissa Lange auf Capassier H vom RV Langenhagen. In der Dressur der Reiter belegte den 1. Platz Katharina Stüver auf Calvin Klein vom VfV, den 2. Platz Katharina Wilts auf Qualimero vom RFVoV Hubertus, den 3. Platz Melina Schaper auf vom VfV. Im Springen ergab sich bei den Reitern folgende Platzierung: 1. Platz Lisette Rodt auf Silverio 2. Platz Catalina Münkel auf Bonny M, 3. Platz Saskia Hoffmann auf Sammy, allesamt vom VfV. Der Vizepräsident des Sportringes Marcel Neure übereichte den Siegerinnen bei den Junioren die Wanderpokale für ihre Leistungen in der Dressur und dem Springen. Der Bürgermeister überreichte allen Platzierten ihre Medaillen.

Ehrung der Stadtmeisterinnen (weitere Bilder in der Fotogalerie)

Parcoursspringen mit Naturhindernissen beim RVL

 

Am Wochenende fand auf dem Vereinsgelände der mittlerweile 4. Springlehrgang bei Andreas Weiser statt. Zwei Tage könnten die Reiter  unter seiner Anleitung trainieren. Organisiert hat den Lehrgang der Springwart des RVL Martina Otto. Außer  den eigenen Vereinsmitgliedern haben auch viele externe Reiter am Lehrgang teilgenommen. Die hervorragenden und großzügigen Platzverhältnisse locken Reiter aus der ganzen Umgebung an, beim RVL zu trainieren. Auf dem großen Springplatz wurde einem sehr abwechslungsreicher Parcours zur Verfügung gestellt, indem dieses Mal auch einige der neuen Naturhindernisse integriert wurden. Die Trainingsgruppen wurden nach Leistungsstand vom Anfänger bis zum Reiter in der Klasse M eingeteilt. So war es möglich, die Trainingsstunden individuell  an den Leistungsstand eines jeden Reiter und seines Pferdes  anzupassen. Weiser stellte anspruchsvolle Aufgaben an jeden Reiter, die er dann im Parcours zu meistern hatte. Außerdem wurden individuelle Tipps für das weitere Training gegeben. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden mit der Lehrgangsorganisation und ihrem persönlichen Trainingserfolg. Es sind weitere Lehrgänge geplant. Für die Zuschauer gab es nicht nur spannende Parcoursritte zu sehen, sondern es wurde auch für eine gute Verpflegung gesorgt. Dank Spenden der Vereinsmitglieder konnten Salat, Würstchen, Kaffee und Kuchen genossen werden.

Sommerfest beim RVL

Spiel und Spaß erwartete die Jugendlichen beim Sommerfest des Reitverein Langenhangen. Sie konnten sich am Nachmittag beim Beach Volleyball und Federball spielen auf dem Vereinsgelände vergnügen. Für die weiteren Mitglieder wurde am Abend die Grillkohle angezündet. Viele selbstgemachte Speisen und Grillgut ließen keine Wünsche offen. So konnten die Gäste das schöne Wetter bei einem  gemütlichen Beisammensein genießen. Der Abend klang harmonisch aus. Doch unseren Jugendlichen reichte dies noch nicht aus. Sie führten das gemeinschaftliche Spielen mit lustigen Pantomime-Erklärungen bei Activity bis zum späten Abend fort. Außerdem zelteten sie gemeinsam über Nacht auf dem Grasreitplatz. Doch viel Schlaf bekamen sie nicht, denn so eine Nacht im Zelt kann ganz schön gruselig sein, wenn es von außen am Zelt kratzt.

2014

RVL richtet Springlehrgang aus

Am Wochenende fand auf dem Vereinsgelände ein 2-tägiger Springlehrgang bei Andreas Weiser statt. Dies war bereits der 3. Lehrgang unter seiner Anleitung, den Martina Otto organisiert hat. Es sind weitere Lehrgänge geplant. Außer  den eigenen Vereinsmitgliedern konnten auch externe Reiter am Lehrgang teilnehmen. Dazu sind Teilnehmer aus Barsinghausen und Kirchhorst angereist. Trotz vereinzelten Regenschauern  konnten hervorragende Platzverhältnisse garantiert werden. Auf dem großen Springplatz wurde einem sehr abwechslungsreicher Parcours zur Verfügung gestellt. So war es möglich die Trainingsstunden individuell  an den Leistungsstand eines jeden Reiter und seines Pferdes  anzupassen. Weiser stellte anspruchsvolle Aufgaben an jeden Reiter, die er dann im Parcours zu meistern hatte. Außerdem wurden individuelle Tipps für das weitere Training gegeben. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden mit der Lehrgangsorganisation und ihrem persönlichen Trainingserfolg. Auch die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen. Es gab nicht nur spannende Parcoursritte zu sehen, sondern es wurde auch für eine gute Verpflegung gesorgt. Dank der fleißigen Vereinsmitglieder konnten Salat, Würstchen, Kaffee und Kuchen genossen werden.      

Weihnachtsreiten des RVL

Der Reitverein Langenhagen lud letzten Sonntag  zum traditionellen Weihnachtsreiten ein und konnte sich über viele Zuschauer freuen. Die Nachwuchsreiter präsentieren vielfältig ihr Können. Im Bereich Dressur zeigten unsere beiden jüngsten Reiterinnen Valeria auf Sina und Paula auf Märchi eine tolle Vorführung. Im Anschluss folgte ein Paarreiten unserer beiden Schulpferde, mit Sandra auf Bernie und Alexandra auf Linus. Ein Dressurpardeux präsentierten Lisann auf Capassier und Sofia auf Flintenstein. Einen besonderen Auftritt hatte unser junger Haflinger Hesina geritten von Ida Grünjes . Sie präsentierte eine lustige Vorführung zusammen mit dem „Ausnahme“-Dressurnachwuchs Tortellini (gespielt von Laura Fricke und Bianca Pfaar). Das schwierige Springpardeux  präsentierten Lisa auf Kibia und  Sofia auf Flintenstein. Ein besonderes Highlight zeigte Jessica mit ihrem Pferd Nandero.  Erst ritt sie ihn mit einem Ledergebiss ohne Zäumung , dann nur mit einem Halsring. Das alles ohne Sattel. Danach gab es eine Freiheitsdressur der beiden zu bestaunen, in der Nandero bewies, wie begeistert er kleine Kunststücke erlernt und vorführt. Die Besucher genossen ein  gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen in unserem Reiterstübchen. Draußen konnte man sich mit Glühwein erwärmen und dazu eine leckere Bratwurst essen. Natürlich durfte ein  Besuch des Weihnachtsmannes nicht fehlen. Auch dieses Jahr beschenkte er wieder unsere kleinen Gäste.

2013